Reiseziele Toskana



Die Toskana

Die mittelitalienische Region Toskana, mit ihrer Landeshauptstadt Florenz (Firenze),grenzt,einem Dreieck ähnelnd, an Ligurien und an die Emilia-Romagna im Norden, an Umbrien und die Marken im Osten und an Latium im Süden. Die 328 km lange Westküste liegt am Tyrrhenischen Meer und umfasst mit dem toskanischen Archipel die drittgröße Insel Italiens, Elba.
Die Strände der Etruskerküste (auch etruskische Riviera genannt), der «Schiefe Turm von Pisa» und andere Weltkulturerbe wie z. B. die historischen Altstädte von Florenz, Siena und San Gimignano ziehen jedes Jahr Millionen von Besuchern in die Toskana.
Viele der größten Städte der Toskana liegen am Ufer des Flusses Arno, einschliesslich der Hauptstadt Florenz, Empoli und Pisa.
Das Klima ist in den Küstengebieten ziemlich mild, aber härter und regnerischer im Landesinneren mit erheblichen Temperaturschwankungen zwischen Winter und Sommer.
Strand- und Meerliebhaber kommen an der Etruskischen Riviera, der Küste der Maremma sowie auf der Insel Elba auf ihre Kosten. Die Küste der Toskana ist sehr abwechslungsreich: die Versilia im Norden bietet lange, breite und vor allem feinsandige Strände. An der sich anschließenden Etruskerküste findet man viele einsame Buchten, die nur zu Fuß oder mit dem Boot zu erreichen sind. Bekannte Badeorte sind Viareggio und Forte dei Marmi.
Florenz wird als die Wiege der Renaissance angesehen. Die Toskana besitzt eine große Anzahl an historisch und kunstgeschichtlich bedeutsamen Städten, meist etruskischen Ursprungs, und verfügt über zahlreiche Museen und Galerien mit einigen der weltweit wertvollsten Kunstwerke.

Zum Weltkulturerbe wurden folgende Orte ernannt:
Die historische Altstadt von Florenz (1982)
Das historische Zentrum von Siena (1995)
Die «Piazza del Duomo» mit dem «Schiefen Turm» von Pisa (1987)
Die historische Altstadt von San Gimignano (1990)
Das historische Zentrum von Pienza im Renaissancestil (1996)
Das Tal «Val d'Orcia» mit seiner faszinierenden Landschaft (2004)

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Toskana:
Die Städte Arezzo, Prato, Grosseto und Lucca
Die Thermalquellen wie z. B.Montecatini Terme, Gambassi Terme, San Casciano dei Bagni, Bagno Vignoni, Rapolano Terme und Saturnia sowie das kleine Örtchen Bagni San Filippo.

Sehenswürdigkeiten in Florenz:
Der Palast «Palazzo Vecchio»
Die Uffizien - die Galerie im Obergeschoss gilt als eines der bekanntesten Kunstmuseen der Welt
Der Palast «Palazzo Pitti»
Der Palast «Bargello»
Ponte Vecchio – die älteste Brücke über den Fluss Arno
Die «Via de'Tornabuoni»- Topmode-und Einkaufsstraße mit einigen der weltweit luxuriösesten Kleidungs- und Schmuckhäusern wie z. B. Cartier, Ferragamo, Gucci, Versace und Bulgari

Kulinarische Reise:
Die Toskana produziert Weine wie z. B.den weltweit bekannten Chianti, Vino Nobile di Montepulciano, Morellino di Scansano und Brunello di Montalcino.
Die toskanische Küche ist aufgrund der geografischen Lage der Toskana sehr vielseitig – so reicht sie von Fisch und Meeresfrüchten über traditionelle Bohnen- und Maronengerichte bis hin zu Wild- und Pilzspezialitäten.Eine andere Besonderheit ist das salzlose Brot «pane sciocco» mit geschichtlichem Hintergrund.
Circa 14 Millionen Olivenbäume liefern 17 Sorten besonders hochwertiges Olivenöl. Die vier häufigsten Sorten sind Frantoio, Moraiolo, Leccino und Pendolino. DOP-Öle sind Chianti Classico, Lucca, Terre di Siena und Toscano.

Toskana entdecken, die schönsten Orte und Städte