Reiseziele Marken



Sind Sie auf der Suche nach Urlaubs-Ideen, touristischen Angeboten, Reisetipps, einer gepflegten Ferienwohnung oder Ferienhaus für Ihren Urlaub in den Marken?

Marken: hier erleben Sie alles was Italien sehenswert macht

Nur wenige kennen sie; die Marken. Ein etwa sechzig Kilometer breiter Landschaftsstreifen - auf der einen Seite die Adria mit ihren endlosen Stränden, teils Steilküste, teils weicher Sand, auf der anderen die majestätischen Berge des Apennin. 
Sanft geschwungene Hügel, eine lächelnde Landschaft, mit intakter Vegetation, Berge bis hin zu Zweitausendern und wunderschönen Naturparks.
… und so nah das Meer. 
Meer, Berge, Geschichte, Kunst, Sitten und Gebräuche, Spiritualität, Natur, kulinarische Spezialitäten und Wein: „Die Marken sind ein Destillat Italiens“

Die Küste und das Meer der Marken
Die Marken verfügen über 180 Kilometer Küstenlinie mit 26 Seebädern an der Adria, welche sich durch wunderschöne Strände, pittoreske Buchten, 9 Häfen und 16 „Blaue-Flaggen“die die Wasserqualität und nachhaltige Entwicklung garantieren, wie z. Bsp. am „samtener Strand“ ("Spiaggia di Velluto"), wie die Küste im sehenswerten Badeort Senigallia heißt, charakterisiert. 

Die spezielle Form des Territoriums bei Ancona erlaubt es, sowohl wunderbare Sonnenauf- wie auch Untergänge über dem Meer zu geniessen. Der grasbewachsene, ins Meer eintauchende Felsen von Monte Conero bietet eine spektakuläre Landschaft: Er unterbricht das flache Ufer und schafft einen schönen Abschnitt von Kieselstränden, Felsen und steilen Klippen, die ins Meer abfallen.

Ausflüge und Wandern in den Marken: In der Natur leben
Wo auch immer in den Marken Sie sich befinden, das Apenninengebirge ist niemals weit. Es bildet die westliche Grenze der Region und bietet einige der landschaftlich schönsten Ecken. Die Marken verfügen über 2 Nationalparks, Monti Sibillini und Gran Sasso, sowie zahlreiche geschützte Landschaften zwischen Natur und Kultur.
Berühmt und einen Ausflugswert sind die Grotte di Frasassi, die grössten Tropfsteinhöhlen Europas: Die Haupthöhle ist groß genug, dass darin ganz bequem der Mailänder Dom Platz finden kann. Wer gern wandert, findet in den Marken eine außergewöhnliche Vielfalt an Wanderwege: Neben leichten Spaziergängen am Meer und in der Ebene finden sich sowohl mittelschwere Touren als auch anspruchsvolle Wanderungen.

Kultur in den Marken: Kunststädte und Sehenswürdigkeiten
An oberster Stelle der zahlreichen Kunststädte steht zweifellos Urbino, wegen ihren von der Renaissance geprägtes Aussehen Unesco-Welterbe; es folgen der von den Griechen gegründete Regionshauptort, Ancona, mit seiner Altstadt und seinen wichtigen Hafen; Pesaro, Sitz wo das alljährliche Rossini-Opernfestival stattfindet, die Befestigungsanlagen von Macerata, Ascoli Piceno mit seiner schönen Piazza del Popolo, einer der berühmtesten Plätze Italiens; eine spektakuläre Aussicht die vom Meer bis zu den Gipfel der Sibillinischen Berge reicht erlebt man in Fermo; Jesi, Geburtsort des Kaisers Friedrich II. (HRR) und in Folge zu Reichsstadt erhoben.

Der Küste entlang alte Fischerstädte: Porto Recanati, Porto Sant'Elpidio, Porto San Giorgio, San Benedetto del Tronto
Auf den Kuppen sanft geschwungener Hügel liegen zahlreiche antike Dörfer und Städtchen, wie Cupra Marittima, Grottammare, Ripatransone, oft mit langer Geschichte, die in sehr gut erhaltenen Bauwerken lebendig bleiben.
Die Marken bieten auch noch einen ungewöhnlichen Reichtum religiöser Stätten: Wallfahrtsorte, Kirchen, Klöster und Abteien sind in der ganzen Region verbreitet.

Wetter und Klima in den Marken
Der Küste entlang ist der Sommer sehr warm, aber von einer wohltuende Brise erfrischt. Südlich von Ancona, an der sogenannten „Palmen-Riviera“ ist die durchschnittliche Temperatur im Januar auf 7,6°C ! In den Berggebieten ist der Sommer angenehm frisch, der Winter sehr kalt mit grossem Schneefall möglich.

Sie sind etwas Besonderes, und wir wollen dazu beitragen, dass auch Ihr Urlaub in den Marken zu einem unvergesslichen Erlebnis wird!